Das Projekt: Betonoberflächen streichen

Betonoberflächen reagieren in Verbindung mit Feuchtigkeit alkalisch, es kommt zu Schäden des Betons durch Korrosion. Oberflächenschutzsysteme, zum Beispiel Anstriche in Kombination mit Imprägnierungen, also Hydrophobierungsmittel, dienen der Verbesserung des Betonschutzes und ermöglichen somit eine längere Haltbarkeit des Betons. Geeignete Betonschutzanstrichmittel können direkt nach der Herstellung oder im Zuge einer Instandsetzung aufgebracht werden, diese sollten einen CO2 und SO2-Schutz bieten, um den Beton zusätzlich vor Korrosion zu schützen.

Projekt 15 Betonoberflächen streichen


Und so geht's: In wenigen Schritten zum optimalen Ergebnis

Vorbereitung und Reinigung

Die Betonfassade mit einem Hochdruckreiniger reinigen und eventuelle Verschmutzungen oder Verunreinigungen gründlich entfernen. Fassade nach der Reinigung gut durchtrocknen lassen, damit die nachfolgende Grundierung besser in die Fassade eindringen und diese absperren kann.

Grundierung

Die Fassade mit WP-UNI grundieren. Die Grundierung bildet eine Haftbrücke zwischen dem Untergrund und dem nachfolgenden Farbanstrich und sorgt zusätzlich für ein gleichmäßiges Antrocknen und eine sichere Haftung der Fassadenfarbe. Fassade nach dem Grundieren erneut gut durchtrocknen lassen.

Vor- und Endanstrich

Die Fassade mit BETOSTOP (maximal mit 10 % Wasser verdünnt) vorstreichen. Durch die niedrige Viskosität der Farbe wird ein gutes Eindringverhalten und somit eine gute Haftung der Endbeschichtung erreicht. Voranstrich gut durchtrocknen lassen. Anschließend BETOSTOP Betonschutzfarbe unverdünnt aufstreichen.

Kontakt

Kontaktformular

Kontaktformular
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder