Das Projekt: Heizkörper

Wenn bei Heizkörpern ein neuer Anstrich notwendig wird, sollte der zum Neuanstrich verwendete Lack nicht nur hitze- und vergilbungsbeständig, sondern auch gut reinigungsfähig sein. Der KRAUTOL HEIZKÖRPERLACK erfüllt diese Anforderungen. Auch Heiz- und Warmwasserleitungen lassen sich problemlos damit beschichten. Zu beachten: Keine pulverbeschichteten Heizkörper beschichten! Bitte Herstellerhinweise beachten.

PROJEKT 03 HEIZKÖRPER


Die optimale KRAUTOL-Systemlösung:

 

 


Und so geht's: In wenigen Schritten zum optimalen Ergebnis

Vor- und Schlusslackieren

Je nach gewünschtem Glanzgrad mit KRAUTOL HEIZKÖRPERLACK in glänzend oder seidenmatt 1 bis 2 x beschichten. Auf einen gleichmäßigen, deckenden Auftrag achten. Danach direkt Abdeckfolie und Klebeband entfernen.

Grundieren

Bei Renovierungsanstrichen mit KRAUTOL ALLGRUND grundieren. Ungestrichene Heizkörper sind in jedem Fall mit KRAUTOL ALLGRUND zu grundieren.

Vorbereiten

Untergrund von Schmutz und trennenden Substanzen befreien. Vorhandene Rost- bzw. beschädigte Stellen bis auf das blanke Metall säubern - bei Rippenheizkörpern vor allem in den Zwischenräumen. Neben der Drahtbürste ist auch ein Schleifvlies geeignet. Danach reinigen.


  • Lackroller
  • Acryl-Plattpinsel

Bitte auch die Hinweise im Technischen Merkblatt beachten.

Lack muss zu 100 % getrocknet sein. Erst danach die Heizung wieder in Betrieb nehmen.

Keine pulverbeschichteten Heizkörper beschichten!

Alle KRAUTOL Lacke sind maschinell abtönbar.

Mehr erfahren

Kontakt

Kontaktformular

Kontaktformular
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder