Das Projekt: Türen aus Holz

Holztüren haben eine schöne Optik und eine langlebige Haltbarkeit, unterliegen aber einer hohen Beanspruchung. Bei Außentüren kommt die Belastung durch Witterungseinflüsse hinzu. Deswegen müssen Holztüren regelmäßig neu lackiert werden. Das KRAUTOL Lackprogramm bietet ein optimales System für jeden Anspruch. Hinweis: Türen aus Kunststoff benötigen keine zusätzliche Schutzlackierung, können aber nach Wunsch, z.B. aus dekorativen Gründen lackiert werden. Siehe dazu Projektkarte 8 „Kunststoff und Hart PVC“

Projekt 02_Türen aus Holz


Und so geht's: In wenigen Schritten zum optimalen Ergebnis

Vorbereiten

Die Türe zum Bearbeiten aushängen und auf Böcke legen. Lose Lackschichten von Altanstrichen mit einem Schwingschleifer oder Stielspachtel entfernen. Untergrund mit feinem Schleifpapier (Körnung 150 -180) anrauen, Schleifstaub entfernen. Mögliche Fugen und Risse mit einem Lackspachte glätten und nachschleifen.

Grundieren und Vorlackieren

Rohes, unbehandeltes Holz mit KRAUTOL ALLGRUND vorbehandeln, wenn eine Lackierung in Weiß oder hellen Farbtönen gewünscht wird. Im Außenbereich zusätzlich KRAUTOL ACRYL BLÄUE SCHUTZ verwenden. So wird das Durchschlagen holzverfärbender Inhaltsstoffe verhindert. Für eine perfekte Oberfläche die Fläche mit KRAUTOL VORLACK oder KUNSTHARZ VORLACK vor lackieren. Zuerst Ecken und Kanten mittels Ringpinsel, dann den Rahmen vorstreichen. Bei größeren Flächen kann auch ein Lackroller eingesetzt werden. Den Lack dünn auftragen, sodass keine Läufer entstehen. Trocknen lassen.

Schlusslackieren

Für ein optimales Ergebnis einen Zwischenschliff mit sehr feinem Schleifpapier durchführen. Schleifstaub entfernen. Danach das Fenster gleichmäßig mit KRAUTOL FENSTER&TÜREN - wahlweise in seidenmatt oder glänzend - 1 bis 2 x lackieren. Direkt anschließend Klebeband und Abdeckfolie entfernen. Das Fenster erst schließen, wenn der Lack völlig trocken ist.

Kontakt

Kontaktformular

Kontaktformular
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder